Die ZAV-Künstlervermittlung – Der Line Up

Jörg Brückner

Nach Beendigung meines Studiums der Kunstgeschichte und des Kulturmanagements begann meine Laufbahn als Kultur- und Projektmanager in der Kreativwirtschaft.
Projektkoordinator an der Universität, Studio Babelsberg sowie das Tournee- und Konzertmanagement eines Berliner Varietétheaters waren wichtige Stationen meines beruflichen Lebens.
Ihr findet mich täglich an unserem Stand!

Schuan Wallaschi

22 Uhr abends, es ist Schlafenszeit! Eine Runde gaming geht noch. Schnell noch einen Marktplatz, eine Straße oder eine Handelsroute bauen. Und ehe man sich versieht, dringen schon die ersten Sonnenstrahlen durch das Fenster herein.
Meine Vorliebe zu Videospielen fing sehr früh an. Geboren in den frühen 80ern und aufgewachsen in den 90ern, habe ich zwar die Geburt der Videospiele verpasst, aber ich hatte das Glück, die ersten Gehversuche mitzuerleben. Ich habe früh gespürt, dass Spielen nicht alles ist, was ich wollte.
Mich fasziniert, wie ein Spiel entsteht, das Zusammenspiel der Hard- und Software, die Umsetzung der Entwicklungsphase in die Praxis und als Krönung die KI, die Künstliche Intelligenz!
Ab Mitte der 90er habe ich mich durch das Internet und diverse Spiele- und Computermagazine über die Unterhaltungselektronik schlau gemacht. Die Interviews von den weltbesten Spieleentwicklern wie Sid Meier, Peter Molyneux, John Romero habe ich regelrecht verschlungen. Schon sehr früh begann ich, kleine Spielchen zu programmieren oder mit QBasic zu manipulieren, um meine eigene Vorstellung und Kreativität zu verwirklichen.

Als Abschlussprojekt auf der Uni habe ich einen Roboter gebaut und eine KI verpasst.
Viele sagen, Musik und Bilder sind Kunst! Für mich sind die Entwicklungsphase eines Spieles und das Spiel selbst Kunst! Es beinhaltet KI, Musik, Bilder, Animationen und ist in der Lage, Tausende Menschen zu faszinieren. Daher habe ich mein Leben der Spielebranche gewidmet und bin nach wie vor fasziniert davon.

Werner Kleinfeld

Studium der Sozialwissenschaften (politische Wissenschaften) an der Gesamthochschule Duisburg (Diplom Sozialwissenschaftler)
Langjährige Tätigkeit in der Bundesagentur für Arbeit in verschiedenen Funktionen – von der Vermittlung über die Beratung zur Bereichsleitung in der ZAV-Künstlervermittlung.
Kreativität und vernetztes Denken gehören zu meinen Stärken.
Mein erstes Spiel habe ich auf der Atari-Spielkonsole gespielt…